Suche nach:

Pressemitteilung

Ernst Russ AG mit guter Geschäftsentwicklung

Hamburg, 24. März 2022 - Die Ernst Russ Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2021 mit einem positiven Gesamtergebnis ab. Die Unternehmensgruppe, die international als Reederei und maritimer Investmentmanager tätig ist, profitiert in einem freundlichen Marktumfeld durch erfolgreiche Investitionen und ein nachhaltiges Beschäftigungskonzept der Flotte.

Die Ernst Russ Gruppe hat heute die Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2021 vorgelegt und die positive Unternehmensentwicklung belegt. Das Betriebsergebnis hat sich demnach um 28,2 Mio. EUR auf 30,8 Mio. EUR erhöht und dabei ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 26,7 Mio. EUR erzielt. Das Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 11,7 Mio. EUR auf 15,8 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse lagen mit 92,3 Mio. EUR 66 % über dem Vorjahresniveau. Das Wachstum spiegelt sich auch in der Erhöhung der Bilanzsumme auf 263,7 Mio. EUR (Vorjahr: 163,4 Mio. EUR) wider. Bei einem Eigenkapital von 142,8 Mio. EUR (Vorjahr: 80,1 Mio. EUR) beträgt die Eigenkapitalquote 54,2% (Vorjahr: 49,0%).

Die Entwicklung des Aktienkurses der Ernst Russ AG war im Geschäftsjahr 2021 ebenfalls erfreulich. Bei einem Eröffnungskurs von 1,31 EUR und einem Jahresschlusskurs von 6,30 EUR hat sich der Wert der Aktie im Jahr 2021 fast verfünffacht.

Der Ernst Russ Gruppe ist es im Geschäftsjahr 2021 gelungen, die Flotte der vollkonsolidierten Schiffe um 14 Einheiten zu erweitern. Bereits im Februar 2021 konnte die Mehrheitsbeteiligung an zwei Multipurpose-Schiffen mit einer Tragfähigkeit von jeweils rund 12.500 Tonnen erworben werden. Ende Dezember wurde der Konsolidierungskreis zudem um zwölf Containerschiffe erweitert. Die Ernst Russ Gruppe hat viele Schiffe ihrer Flotte zu attraktiven Raten und Laufzeiten neu verchartert.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet der Vorstand der Ernst Russ AG Umsatzerlöse in einer Bandbreite zwischen 160 und 170 Mio. EUR und ein EBIT zwischen 62 und 67 Mio. EUR. Auch wenn die zukünftigen Auswirkungen des Russland-Ukraine-Krieges auf die Weltwirtschaft und die Geschäftstätigkeit der Ernst Russ Gruppe zurzeit nicht verlässlich absehbar sind, ist die Ernst Russ Gruppe aufgrund der weitgehend abgesicherten Beschäftigungssituation auf ein langfristiges und nachhaltiges Wachstum eingestellt.

„Heute ist Ernst Russ wirtschaftlich und operativ gut positioniert. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie das Management und ich als Vorstand freuen uns darauf, die außergewöhnliche Dynamik des Jahres 2021 in den nachfolgenden Jahren für die Umsetzung unserer strategischen Ziele zu nutzen und auf gesunder Finanz- und Vermögensbasis fortzusetzen“, kommentiert Robert Gärtner, Vorstand der Ernst Russ AG.

Die kommende Hauptversammlung der Ernst Russ AG findet am 18. Mai 2022 in Form einer virtuellen Versammlung statt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze auf unserer Website unter www.ernst-russ.de/de/hv.html. Den aktuellen Geschäftsbericht 2021 der Ernst Russ AG können Sie sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache als Druckexemplar anfordern oder ebenfalls unter www.ernst-russ.de herunterladen.

Zurück