Suche nach:

Ad-hoc-Mitteilung

Ernst Russ AG: Veröffentlichung vorläufiger Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2022 und Anhebung der Prognose für das Geschäftsjahr 2022

 

Ad hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

Hamburg, 16. August 2022: Auf der Grundlage vorläufiger und ungeprüfter Zahlen erwartet die Ernst Russ AG (ISIN DE000A161077) für das erste Halbjahr 2022 Umsatzerlöse von rund 82,7 Mio. EUR (1. Halbjahr 2021: 39,6 Mio. EUR) sowie ein Betriebsergebnis (EBIT bereinigt um neutrale Aufwendungen und Erträge) von etwa 51,0 Mio. EUR (1. Halbjahr 2021: 8,6 Mio. EUR).

Auf dieser Basis sowie vor dem Hintergrund der weiterhin positiven Geschäftsentwicklung und der für das Geschäftsjahr 2022 überwiegend abgesicherten Beschäftigungssituation der Schiffsflotte der Ernst Russ Gruppe kann der Vorstand der Ernst Russ AG seine bisherige Prognose heute dahingehend anheben, dass für das Gesamtjahr 2022 nunmehr von Umsatzerlösen in einer Bandbreite zwischen 183 und 193 Mio. EUR (bisher: Bandbreite zwischen 160 und 170 Mio. EUR) und einem Betriebsergebnis zwischen 85 und 90 Mio. EUR (bisher: Bandbreite zwischen 72 und 77 Mio. EUR) ausgegangen wird. Die Prognose basiert dabei u. a. auf überwiegend bereits abgeschlossenen Charterverträgen und einer plangemäßen technischen Verfügbarkeit der Flotte der Ernst Russ Gruppe in Höhe von rund 96,2 % sowie auf der Annahme eines durchschnittlichen Wechselkurses in Höhe von 1,035 USD/EUR.

Die finalen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2022 werden wie geplant am 25. August 2022 veröffentlicht.

Diese Ad hoc-Mitteilung wurde veröffentlicht am 16.08.2022 um 10:55 Uhr.

 

Zurück