Aktuell

Lesen Sie hier unsere tagesaktuellen Nachrichten aus dem In- & Ausland: Wirtschafts-, Politik- und Schifffahrts-News, Informationen und Reportagen, Analysen und Hintergrundberichte aus Deutschland, der Europäischen Union und der ganzen Welt.

Ernst Russ mit starkem Ergebnisswing

Die Ernst Russ AG kommt bei ihrem Turnaround einen großen Schritt voran, wie die Zahlen zum ersten Halbjahr 2017 zeigen.

Leichtes Wachstum für deutsche Häfen erwartet

Die deutschen Behörden rechnen für die kommenden Jahre mit leichtem Wachstum in den Häfen.

Immobilien: Weniger Baugenehmigungen gegenüber Vorjahr

Von Januar bis Juli 2017 wurden in Deutschland 6,6% oder rund 14.200 weniger Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als in den ersten sieben Monaten 2016.

Halbjahresbericht 2017: Positive Geschäftsentwicklung

Die Ernst Russ AG, Hamburg, setzt den Kurs der strategischen Neuausrichtung und Strukturierung konsequent und erfolgreich fort.

Hansa: Norwegen gewährt Reedern neue Hilfen

Norwegen greift der heimischen Schifffahrt kräftig unter die Arme. Lohnsteuern und Sozialabgaben werden künftig komplett vom Staat zurückgezahlt.

PwC Real Estate: Zinsniveau lässt Investitionen in Immobilien steigen

Das niedrige Zinsniveau lässt die Investitionen in Immobilien steigen. Durch die Knappheit attraktiver Investitionsobjekte und den hohen Wettbewerb stehen die Renditen jedoch unter Druck.

Familienunternehmen verlieren ihre Scheu vor Private Equity

PwC-Umfrage: 83 Prozent der deutschen Familienunternehmen können sich die Beteiligung eines Finanzinvestors vorstellen, vor wenigen Jahren waren es nur 18 Prozent.

BDI: Stimmung im Mittelstand so gut wie nie

Mehr als die Hälfte der Unternehmen verzeichnen trotz Trump und Brexit eine sehr gute Wirtschaftslage, zeigt das Mittelstandspanel 2017. In der Digitalisierung sieht der Mittelstand zu wenige Chancen.

Hafen Hamburg: Mehr Containerschienenverkehr zwischen Hamburg und Sachsen

DUSS-Terminal Leipzig-Wahren verdoppelt Umschlagkapazität und setzt auf Wachstum im Containerverkehr mit dem Hamburger Hafen.

Indiens neue Steuer: Goods and Services Tax

Am 01.07.2017 wurde mit der Einführung der Goods and Services Tax (GST) die größte Steuerreform seit Indiens Unabhängigkeit 1947 durchgeführt. Zum 01.10.2017 wird es noch einmal wichtige Änderungen geben. Mit der Einführung der Goods and Services Tax werden viele verschiedene Steuern zu einer einheitlichen Steuer zusammengefasst, die sich nur noch in drei Komponenten aufteilt. Für Einfuhren aus dem Ausland gilt die Integrated GST (IGST), eine Komponente der GST.

Betriebsrentenstärkungsgesetz verursacht offene Baustellen

Das in knapp vier Monaten in Kraft tretende Betriebsrentenstärkungsgesetz bringt trotz aller positiven Effekte eine Reihe offener Fragen mit sich.

Containerschiffe: Aufliegertonnage unterhalb 500.000 TEU

Containerschifffahrt: Die Frachtraten entwickeln sich positiv, die Aufliegerflotte ist erstmals seit 08/2015 unter einer halben Mio. TEU.

Handwerk steigert Umsatz im 2. Quartal 2017

Im zweiten Quartal 2017 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 1,7 % gegenüber dem zweiten Quartal 2016. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mit. Zugleich waren Ende Juni 2017 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,8 % mehr Personen tätig als Ende Juni 2016.

Deutsche Exporte steigen im Juli 2017 um 8%

Im Juli 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 103,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,2 Milliarden Euro importiert.

Deutsche Wirtschaft nähert sich der Hochkonjunktur

Die deutsche Wirtschaft steigert ihre Leistung schneller, als ihr guttut. Die BIP-Zuwachsrate dürfte in diesem Jahr laut aktueller Konjunkturprognose des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) 2% betragen.

BGA: Großhandel legt im ersten Halbjahr kräftig zu – gutes Omen für die Konjunktur

Der kräftige Umsatzsprung ist ein gutes Vorzeichen und lässt eine gute Konjunkturentwicklung trotz aller Widrigkeiten erwarten.

DFPA: MiFID II - Bleibt bei Provisionen und anderen Zuwendungen alles beim Alten?

Am 3. Januar 2018 tritt das Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz (2. FiMaNoG) in Kraft - und damit die Umsetzung von MiFID II/MiFIR in nationales Recht.

DFPA: AFW startet zehntes Vermittlerbarometer

Der Bundesverband Finanzdienstleistung (AfW) fordert alle Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler sowie -berater auf, sich am „Vermittlerbarometer“, einer großen Online-Branchenumfrage zu beteiligen.

Großhandelsumsatz im Q2 2017 um 0,6% höher

Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im zweiten Quartal 2017 nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes bereinigt 0,6% mehr um als im zweiten Quartal 2016.

6% der deutschen Unternehmen nutzten 2015 Big Data

6% der deutschen Unternehmen mit 10 und mehr Beschäftigten führten im Jahr 2015 Big Data-Analysen durch.

Einzelhandelsumsatz im Juli 2017 um 2,7% gestiegen

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Juli 2017 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (real) 2,7% und nominal 4,2% mehr um als im Vorjahresmonat.

DFPA: Studie - Wohneigentum so erschwinglich wie seit 25 Jahren nicht

Die eigene Immobilie ist heute so erschwinglich wie noch nie in den vergangenen 25 Jahren.

DFPA: Containerschifffahrt - CMA CGM mit Mega-Order

Die französische Linienreederei CMA CGM hat neun Mega-Containerfrachter in China in Auftrag gegeben.

DFPA: Immobilien in westlichen Metropolregionen - Preissteigerungen von 8,8 bis 17,2 Prozent

In den westlichen Metropolregionen Deutschlands steigen die Haus- und fast überall auch die Wohnungspreise im Vergleich zum Vorjahresquartal um einen zweistelligen Prozentwert.

Die Importpreise sind im Juli 2017 um 1,9 % gestiegen

Die Einfuhrpreise waren im Juli 2017 um 1,9% höher als im Juli 2016. Im Juni 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 2,5% betragen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, fielen die Importpreise im Juli 2017 gegenüber dem Vormonat um 0,4%.

DFPA: Crowdfunding - Ausblick zu gesetzgeberischen Aktivitäten

Mit Inkrafttreten des Kleinanlegerschutzgesetzes (KASG) traten eine Reihe von Vorschriften in Kraft, die seitdem das Crowdfunding in Deutschland regeln.

DFPA: Immobilienwirtschaft bemängelt hohe Grunderwerbsteuer in Deutschland

Eine Mehrheit (73,6 Prozent) der Teilnehmer des „Immomat“ wünscht sich, dass die Bundesländer die Grunderwerbsteuer auf ein bundesweit einheitliches Niveau bringen müssen, das deutlich unterhalb der heutigen Spitzenwerte liegt.

Deutschland erzielt Rekordüberschuss

Die deutsche Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs: Wie das Statistische Bundesamt bereits in seiner Schnellmeldung am 15. August 2017 mitgeteilt hatte, war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2017 um 0,6% höher als im Vorquartal.

DFPA: Studie - Eigene Immobilie schützt nicht vor Einkommensarmut im Alter

Vermögen, im Besonderen selbst genutztes Wohneigentum, mindert erkennbar das Risiko, altersarm zu werden.

Geerbtes und geschenktes Vermögen 2016 auf 108,8 Milliarden Euro gestiegen

Die von den Finanzverwaltungen veranlagten Vermögensübertragungen aufgrund von Erbschaften und Schenkungen sind im Jahr 2016 auf 108,8 Milliarden Euro gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erreichten sie nach einem Rückgang von 6,2% im Jahr 2015 wieder den Höchststand des Jahres 2014. Die steuerpflichtigen Erwerbe insgesamt erhöhten sich im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 7,7% auf 37,7 Milliarden Euro. Gegenüber dem Jahr 2014 betrug der Anstieg sogar 11,7%. Die Erbschaft- und Schenkungsteuer wurde im Jahr 2016 auf 6,8 Milliarden Euro (+ 24,6 % gegenüber 2015) festgesetzt und stieg damit das vierte Jahr in Folge.

DFPA: EZB-Anleihenkäufe führen zu steigenden Preisen bei Immobilien und Aktien

Nach Auffassung des Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) Vitor Constancio tragen die Anleihenkäufe der EZB zu einem Anstieg der Aktien- und Immobilienpreise bei. Die Arbeitslosenquote verringere sich dagegen um rund 0,7 Prozentpunkte.

Norwegen: Größter Staatsfonds der Welt verwaltet mehr als eine Billion US-Dollar

Der norwegische Staatsfonds, der zugleich der größte der Welt ist, hat dank einer Rekordrendite im ersten Halbjahr 2017 eine Bewertung von über eine Billion US-Dollar erfahren.

RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert

Der Containerumschlag-Index des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im Juli 2017 von (revidiert) 127,4 auf 128,6 gestiegen und erreicht damit einen neuen Höchstwert. Da zugleich der Wert für Mai leicht und der für Juni deutlich nach oben korrigiert wurden, deute der Index auf eine inzwischen recht kräftige Ausweitung des Welthandels hin.

Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2% gestiegen

Die Gemeinden in Deutschland haben im Jahr 2016 mit rund 63,8 Mrd. EUR die bisher höchsten Einnahmen aus den Realsteuern (Grundsteuer A beziehungsweise B und Gewerbesteuer) erzielt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist das gegenüber 2015 eine Steigerung um 4,8 Mrd. EUR beziehungsweise 8,2%.

Immobilienmarkt: Stabil, aber mit Risiken

Der deutsche Immobilienmarkt ist seit Jahren stabil, eine Blase ist unwahrscheinlich – obwohl die Preise in den Städten stark anziehen. In einigen Regionen gibt es allerdings Risiken, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Investoren müssten deshalb lokale Besonderheiten beachten.

DFPA: Logistikmarkt Düsseldorf - Erfreuliches Ergebnis im ersten Halbjahr

Zum fünften Mal in den vergangenen zehn Jahren konnte am Düsseldorfer Markt für Lager- und Logistikflächen die Marke von 100.000 Quadratmetern übertroffen werden.

Schulterschluss von Döhle und Costamare

Nach Hanseatic Unity Chartering bildet sich in Hamburg ein weiteres Schwergewicht bei der Befrachtung von Containerschiffen: Döhle und Costamare planen ein Joint Venture.

Über 44 Millionen Erwerbstätige im 2. Quartal 2017

Im zweiten Quartal 2017 setzte sich nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) der Anstieg der Erwerbstätigkeit fort. Mit 44,2 Millionen Erwerbstätigen, die ihren Arbeitsort in Deutschland hatten, wurde das Vorjahresniveau weiterhin deutlich überschritten. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 wuchs die Zahl der Erwerbstätigen kräftig um 664 000 Personen. Die Wachstumsrate lag wie im ersten Quartal 2017 bei 1,5 %.

DFPA: Crowdfunding - auf dem Weg zum Milliardenmarkt?

45 Prozent aller Deutschen haben schon einmal von Crowdfunding gehört, rund 17 Prozent wissen, dass Crowdfunding auch zur Immobilienfinanzierung genutzt wird, und immerhin 13 Prozent können sich vorstellen, via Crowdfunding in ein Immobilienprojekt zu investieren.

DFPA: Studie zu Verkäufen von Unternehmensteilen - "Mut zu Desinvestitionen wird belohnt"

Laut Studie erwirtschafteten desinvestierende Unternehmen über einen Zeitraum von zehn Jahren eine 15 Prozent höhere Aktienrendite als Wettbewerber, die auf Carve-outs verzichteten.

Deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs: BIP im Q2 2017 um 0,6% gestiegen

Die deutsche Wirtschaft bleibt mit Investitionssteigerungen der Unternehmen und gutem Konsum im Inland auf Wachstumskurs.

Erstes Halbjahr 2017: Fondsbranche fließen 79 Milliarden Euro zu

Der deutschen Fondsbranche flossen nach Angaben des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 netto 79,1 Milliarden Euro zu.

Digitalisierung verändert Bezug zum Geld

Für rund zwei Drittel der Deutschen sind mobile Bezahllösungen keine Alternative. Ein Fünftel ist grundsätzlich dafür aufgeschlossen, zögert aber hauptsächlich aus Mangel an Informationen. Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung beim Mobile Payment liegt in der Verbundenheit der Deutschen mit dem Bargeld.

New ConTex – Nachfrage kurbelt Chartermarkt an

Nachdem das Wetter nicht der Jahreszeit entspricht, fällt bislang auch die übliche Sommerpause bei den Charterraten aus. Für mehrere Schiffsgrößen wurde eine steigende Nachfrage verzeichnet.

Verbraucherpreise + 1,7% - Inflationsrate leicht angezogen

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Juli 2017 um 1,7 % höher als im Juli 2016. Damit zog die Inflationsrate den zweiten Monat in Folge leicht an.

Grunderwerbsteuer: ZIA fordert nächste Regierung zur Lösung auf

Für rund zwei Drittel der Deutschen sind mobile Bezahllösungen keine Alternative. Ein Fünftel ist grundsätzlich dafür aufgeschlossen, zögert aber hauptsächlich aus Mangel an Informationen. Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung beim Mobile Payment liegt in der Verbundenheit der Deutschen mit dem Bargeld.

RWI/ISL: Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im Juni 2017 von (revidiert) 126,5 auf 126,6 nochmals zugenommen. Zwar wurde der Wert für Mai gegenüber der Schnellschätzung um 0,7 Punkte nach unten revidiert. Gleichwohl weise der Index auf eine weiterhin kräftige Expansion des Welthandels hin.

DFPA: Deloitte Property Index: Deutschland wohnt zur Miete

Laut des aktuellen Deloitte Property Index bevorzugen 54,3 Prozent der deutschen Bevölkerung eine Mietwohnung. Zum Vergleich: In Dänemark liegt der Wert bei 34,4 Prozent. Europaweit rückt der Erwerb von Wohnraum zum Zweck der Vermietung zunehmend in den Fokus.

DFPA: Deutschland überholt Großbritannien als wichtigster Investitionsmotor Europas

Der Immobilienmarkt in Europa bleibt aktiv, nachdem die Region die konjunkturelle und politische Unsicherheit der vergangenen Jahre weitgehend abschüttelt.

DFPA: Büromärkte - Rekord-Flächenumsatz im ersten Halbjahr

Die fortgesetzte robuste Wirtschaftslage in Deutschland hat die Entwicklung der Büromärkte positiv beeinflusst: Im ersten Halbjahr 2017 liegt der Gesamtbüroflächenumsatz (inklusive Eigennutzer) mit rund 2,11 Millionen Quadratmetern rund 16 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums und markiert somit einen neuen Rekord-Flächenumsatz.

ZIA begrüßt Frankreichs Entscheidung gegen Finanztransaktionssteuer

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der deutschen Immobilienwirtschaft, warnt angesichts der neu entfachten Diskussion vor einer Finanztransaktionssteuer und unterstützt damit die Entscheidung Frankreichs , deren Einführung – insbesondere auch mit Blick auf die durch den Brexit hervorgerufenen Unsicherheiten – auf unbestimmte Zeit zu verschieben. „Allerdings wäre es besser, noch einen Schritt weiter zu gehen und auf eine Finanztransaktionssteuer ein für alle Mal zu verzichten“, erklärt Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA.

DFPA: "Comdirect Brokerage Index" - Misstrauen bei deutschen Privatanlegern lässt nach

Die Verkaufsstimmung der deutschen Privatanleger hält weiter an – und zwar im elften Monat in Folge. Das zeigt der „Comdirect Brokerage Index“ für Juni.

DFPA: Produktmangel drückt Transaktionsvolumen auf Hamburger Investmentmarkt

In Hamburg wurden im ersten Halbjahr 2017 gewerbliche Immobilien im Wert von rund 1,3 Milliarden Euro gehandelt. An das Rekordergebnis des Vorjahres mit einem Transaktionsvolumen von über 1,9 Milliarden Euro konnte somit nicht angeschlossen werden.

DFPA: Urteil: Lebensversicherer dürfen Bewertungsreserven einbehalten

In ihrer Ausgabe vom 8. Juli 2017 veröffentlichte die Finanzzeitung „Euro am Sonntag“ einen Artikel wonach das Amtsgericht Düsseldorf entschieden hat, dass Lebensversicherer Kursgewinne überwiegend bis komplett einbehalten dürfen (Aktenzeichen: 50 C 35/16).

destatis: Handel setzt im Jahr 2015 rund 2 Billionen Euro um

Der Handel in Deutschland erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 2 Billionen Euro und damit 2,5 % mehr als im Jahr 2014. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, erwirtschafteten davon der Großhandel 59 %, der Einzelhandel 28,9 % und der Kfz-Handel 12,1 %.

destatis: Deutsche Exporte im Mai 2017: + 14,1 % zum Mai 2016

Im August 2016 wurden von Deutschland Waren im Wert von 96,5 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 76,5 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im August 2016 um 9,8 % und die Importe um 5,3 % höher als im August 2015. Gegenüber dem Vormonat Juli 2016 nahmen die Exporte um 5,4 % und die Importe um 3,0 % kalender- und saisonbereinigt zu.

RWI/ISL: Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchststand

Der Containerumschlag-Index des RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im Mai 2017 von (revidiert) 125,4 auf 127,2 gestiegen. Er macht damit den Rückgang aus dem Vormonat mehr als wett und erreicht so einen neuen Höchststand. Günstige Werte für Häfen, die bei der Schnellschätzung vor einem Monat noch nicht vorlagen, sorgten zudem für eine Aufwärtsrevision des April-Wertes um 1,1 Punkte. Damit verbleibt nur noch ein leichtes Minus gegenüber dem März. Alles in allem wird der Welthandel weiterhin spürbar ausgeweitet.

VDR: Digitalisierung ist Chance für hochwertige Arbeitsplätze und effizienteren Schiffsbetrieb

„Die Digitalisierung ist eine große Chance, den Schiffsbetrieb noch effizienter und sicherer zu machen sowie hochwertige Arbeitsplätze am Standort Deutschland zu schaffen“, erklärte Alfred Hartman, Präsident des Verbands Deutscher Reeder (VDR) anlässlich der 10. Nationalen Maritimen Konferenz (NMK) am 4. April in Hamburg.

DFPA: Umlaufrendite: 0,0 Prozent

Die von der Deutschen Bundesbank ermittelte Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen ist am 11. April erstmals auf null Prozent gefallen. Das meldet die Online-Redaktion „Die Welt“ unter der Überschrift: „Das ist der nächste Tiefpunkt für deutsche Sparer“.

DFPA: Deutlich steigende Preise am Deutschen Immobilienmarkt

Am 17. Februar 2015 meldete die „Welt“ in ihrer Online-Ausgabe, dass die Preise für Wohnimmobilien in 2014 um fünf Prozent angezogen haben. Dies ist die stärkste Verteuerung seit mindestens zehn Jahren.

DFPA: Bund will 38.600 Immobilien verkaufen

Am 27. November 2014 meldete der Spiegel in seiner Online-Ausgabe, dass der Bund über eines der größten Immobilien-Portfolios Deutschlands verfüge. Darin: rund 38.600 Wohnungen.